sub_Umfeld%20act.jpgsub_Bild%20und%20Ton.jpgsub_Kontakt.jpgsub_Wissenswertes.jpg



Anzahl bisheriger Besuche
WEBCounter by GOWEB

 

Umfeld der Jugendfeuerwehr

Die Arbeit der Jugendabteilung soll allen Mitgliedern gerecht werden. Dies beinhaltet, dass neben einer guten Vorbereitung und administrativen Vorgängen außerhalb der Dienstzeit viel Arbeit, Ausbildung und Betreuung anfällt. Um dieses zu gewähren gibt es einen großen Betreuerstamm, der für die Jugendwarte und die Jugendlichen mit helfender Hand zur Seite steht. Je nach Bedarf können sich die Jugendwarte an die Betreuer wenden so dass sie es sich einrichten können am Dienst der Jugendfeuerwehr teilzunehmen.

Um auch die kleinsten Lücken in der Bindung zu den Jugendlichen zu schließen und den Jugendlichen ihrem eigenen Wunsch nach Selbstbestimmung und Mitgestaltung am Dienstgeschehen noch besser teil zu werden gibt es seit 2016 im Jugendfeuerwehrkonzept den Extra-Stamm. In diesen wählen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Jugendliche, die in den letzten zwei Jahren den Wechsel in die Einsatzabteilung vollzogen und den Lehrgang Truppmann Teil 1 erfolgreich absolviert haben. Neben regulären Dienstgeschehen erarbeiten sie mit wechselnden Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Sonderaufgaben wie HandOuts oder Fragenkataloge oder erstellen andere Dinge für die Jugendfeuerwehr. Zudem haben die Teilnehmer des Extra-Stammes die Möglichkeit noch fließender ohne harten Schnitt aus der Jugendfeuerwehr auszuscheiden und werden sorgsam in den Verantwortungsbereich der Betreuer geführt.

Bei Großveranstaltungen unterstützt die gesamte Einsatzabteilung die Arbeit in der Jugendarbeit. Sie sichern so den reibungslosen Ablauf und stellen die Sicherheit der Jugendlichen dar.

Neben der Verantwortung der Ortsbrandmeister und der Leitung durch die Jugendwarte übernimmt das Kommando der Ortsfeuerwehr Gnarrenburg eine beratende und abstimmende Rolle.

Zum Umfeld der Jugendabteilung zählen auch viele Unterstützer aus der heimischen Wirtschaft oder anderer Vereine. Ohne die enge Zusammenarbeit zu diesen Vereinen und der finanziellen Unterstützung wäre eine qualitativ hochwertige Förderung der Jugendlichen nicht gegeben. Zudem könnte die Beitragsbefreiung durch die Ortsfeuerwehr nicht mehr gewährleistet werden. Da die Ortsfeuerwehr sich aber auf die Fahnen schreiben möchte auch einkommensschwachen Familien einen Zugang zur Jugendfeuerwehr zu bieten ist man über jegliche Form der Unterstützung sehr dankbar!