Anzahl bisheriger Besuche

Sport in der Feuerwehr Gnarrenburg

Die Arbeit eines Feuerwehrmannes im Einsatz ist oft mit sehr schweren körperlichen Anstrengungen verbunden. So müssen bei einem Brandeinsatz im Innenangriff neben der persönlichen Schutzausrüstung noch ein Atemschutzgerät, Schlauchmaterial, eine Axt oder andere Werkzeuge mitgenommen werden. Da kommen leicht zwischen 20 und 30 Kilogramm an Ausrüstung zusammen. Dazu kommt oft noch die große Hitze.

Ein Feuerwehrmann oder eine Feuerwehrfrau muss daher körperlich fit sein. Deshalb betreibt die Feuerwehr Gnarrenburg neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung im Rahmen der festgelegten Dienste seit Jahren auch Sport. Es gibt derzeit eine Sportgruppe, die sich Sonntags zum Sport in der Sporthalle trifft und daneben auch Aktivitäten im Bereich Ausdauersport. Derzeit findet regelmäßig ein Lauftreff statt und im Sommer trifft sich auch eine Radgruppe für gemeinsame Rundfahrten in die nähere Umgebung oder zur Teilnahme an Radtourenfahrten (RTFs). Alles natürlich ohne Wettkampfcharakter, schließlich soll es der Fintness dienen und niemand soll zu Schaden kommen.