Anzahl bisheriger Besuche
WEBCounter by GOWEB

Aktuelles

Aktuelle Meldungen aus der Feuerwehr Gnarrenburg

Auf diesen Seiten berichten wir regelmäßig über aktuelle Ereignisse außerhalb des Einsatzgeschehens, z.B. über Veranstaltungen, Wettkämpfe oder Mitgliederversammlungen, auch zu den übrigen Ortswehren der Gemeinde Gnarrenburg.

Zu den Meldungen gelangen Sie durch einen Maus-Klick auf die einzelnen Titel.


Neuer Jugendausschuss bei der Jugendfeuerwehr


Bei der Mitgliederversammlung wird auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeschaut

Gnarrenburg (lp). Fast 40 Anwesende zählte am Sonntagmorgen das Feuerwehrgerätehaus in Gnarrenburg. Der Einladung zur Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr waren nicht nur die Jugendlichen und Betreuer, sondern auch Gäste der Einsatzabteilung und Eltern gefolgt. Sie alle folgten der Versammlung gespannt. In seinem Jahresbericht gab Jugendwart Oliver Austel zunächst einen Einblick in das, durch das Jubiläum der Ortsfeuerwehr geprägte, vergangene Jahr. Er teilte seinen Jahresbericht in drei Bereiche auf, bei denen vor allem die hohe Einsatzbereitschaft und die hohe Moral der Jugendlichen herausgestellt wurde. Aufgrund ihres geschlossenen Umganges konnten sie in den Veranstaltungen und Wettbewerben viele Erfolge erreichen. [mehr...]


Ortsfeuerwehr Gnarrenburg zieht Bilanz

Gnarrenburg (lp). Ortsbrandmeister Michael Mahler eröffnete die 126. ordentliche Mitgliederversammlung mit seinem dritten Jahresbericht, in dem er über das vergangene Jahr berichtete. Er begann mit dem derzeitigen Personalstand der Ortsfeuerwehr, dieser lag zum Ende des Jahres bei 63 aktiven Mitgliedern (davon 8 Frauen) und hat sich zum Vorjahr nicht geändert. Zudem kann die Feuerwehr noch auf 23 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr, 16 Mitglieder in der Altersabteilung und zwei Feuerwehr-Fachberater zurückgreifen. Mit einem Altersdurchschnitt von 35,3 Jahren, blickt Ortbrandmeister Michael Mahler positiv in die Zukunft der Ortsfeuerwehr. [mehr...]

Feuerwehren in der Gemeinde Gnarrenburg bekommen Verstärkung

Gnarrenburg (dj). Zwei Kameradinnen und 9 Kameraden aus sechs Ortsfeuerwehren verstärken ab sofort die Feuerwehren in der Gemeinde Gnarrenburg. Sie bestanden den ersten Teil der Truppmannausbildung.
In der sechs Wöchigen Ausbildung lernten die elf Teilnehmer alles rund um die Feuerwehr kennen. Dazu gehörte u.a. die technische Ausbildung mit den Fahrzeugen, aber auch die theoretische Ausbildung, wie z. B. die Feuerwehrdienstvorschriften der Feuerwehr oder auch die Rechte und Pflichten einer jeden Feuerwehrfrau / eines jeden Feuerwehrmannes.
[mehr...]

11 Teilnehmer erhalten den Sägeschein

Fahrendorf (dj). Elf Teilnehmer aus sieben Ortsfeuerwehren haben sich eine Woche lang intensiv mit dem Thema „Motorsäge“ beschäftigt um an Ende den Sägeschein zu erhalten.
Organisiert und durchgeführt hat dieses die Ortsfeuerwehr Fahrendorf. Die Ausbildung bestand aus drei Teilen. Montags und donnerstags wurde die Kettensäge intensiv in der Theorie besprochen und thematisiert. Dort wurde dann z. B. intensiv auf die Wartung der Motorsäge und auf verschiedene Schnitttechniken eingegangen.
[mehr...]

400 Feuerwehrleute proben Ernstfall

WE NETZ organisiert in Minstedt Großübung mit Erdgasbrand

Oldenburg. Der Stoppelacker in Minstedt wurde am Wochenende zur Unglücksstelle: 400 Feuerwehrleute aus den Gemeinden Geestequelle, Gnarrenburg, der Samtgemeinde Selsingen und aus dem Stadtgebiet Bremervörde rückten am Freitagnachmittag mit ihren Fahrzeugen an, um bis Sonntag unter realen Bedingungen Erdgasbrände zu löschen. [mehr...]

Atemschutzgeräteträger bilden sich weiter

Am vergangen Dienstag, den 04.09.2018, bildeten sich einige Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Gnarrenburg weiter und übten wie es ist unter erschwerten Bedingungen unter PA (Pressluftatmer) zu arbeiten.
Als Übungsort stand den Teilnehmern des, von Bernd Fromme (Atemschutzgerätewart der Ortsfeuerwehr Gnarrenburg) ausgearbeiteten, Sonderdienstes, eine alte Lagerhalle mit vielen Ecken und Kanten, mehreren Räumen die mit Möbeln und Ähnlichen vollgestellt waren zur V
erfügung. Zudem beinhaltete die Lagerhalle einen Gefahrstoff, dabei handelte es sich um alte Leuchtstoffröhren, die beim Zerbrechen ein gesundheitsgefährdendes Gas ausstoßen. [mehr...]



 






Button%202017.jpg