++ Feuerwehr Gnarrenburg ++

Aktuelle Pressemitteilung


Pressemitteilung 20110208

Hausnotruf aktiviert Rettungskräfte in Gnarrenburg

Ein versehentlich und vom Träger zunächst unbemerkt aktivierter tragbarer Hausnotrufsender rief am Dienstag Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei in Gnarrenburg auf den Plan. Gegen 12.36 Uhr alarmierte die Einsatzleitstelle in Zeven die Rettungskräfte, da vermutet wurde, dass der Träger des Hausnotrufsenders in eine Notlage geraten sei. Neben dem Rettungswagen und Notarzt wurde auch eine kleine Gruppe der Ortsfeuerwehr Gnarrenburg alarmiert, um ggf. dem Rettungsdienst bei verwschlossener Tür einen Zugang zur Wohnung  zu verschaffen. Nachdem die Besatzung des Rettungswagens an der Haustür klingelte, öffnete der Hauseigentümer (der mittlerweile seine Fehlalarmierung bemerkt hatte und diesen rückgängig machen wollte) die Tür und war überrascht, dass so schnell eine effektive Rettungsmannschaft für ihn zur Verfügung stand. Alle Beteiligten waren glücklich, dass sie schließlich nicht mehr tätitg werden mussten und verliessen nach wenigen Minuten wieder die Einsatzstelle.