++ Freiwillige Feuerwehr ++
++ Gemeinde Gnarrenburg ++

Aktuelle Pressemitteilung


Pressemitteilung 20110408

Alle guten Dinge sind zwei!!!

Wieder war es einem Ausbildungsdienst der Gruppen zu verdanken, dass die Gnarrenburger Feuerwehr schnell zur Stelle war, als sich in der Gnarrenburger Seestraße ein Schornsteinbrand erkennen ließ.

Genau zwei Wochen nach dem letzten Einsatz der Feuerwehr Gnarrenburg bemerkten Hauseigentümer in der Seestraße gegen 20:45 Uhr, dass ihr Schornstein brennt. Zur selben Zeit bildeten sich die Kameraden zum Thema „Türöffnung“ und „Gerätekunde Rüstwagen“ im Gerätehaus fort. Die Leitstelle in Zeven alarmierte zum Einsatz und unverzüglich konnten die beiden Löschfahrzeuge und der Einsatzleitwagen der Feuerwehr besetzt werden. Wenige Sekunden vergingen bis die Fahrzeugführer „Ausfahrt“ in Richtung Einsatzstelle melden konnten.

Am Einsatzort angekommen, machte sich Einsatzleiter Jörg Suske mit seinem Führungsassistenten und dem Gemeindebrandmeister ein kurzes Bild über die Einsatzstelle und konnte mit Hilfe der TLF-Besatzung den Brandschutz an der Einsatzstelle sicherstellen. Da bei einem Schornsteinbrand ein Schornsteinfeger mit hinzugezogen werden muss, wurde dieser unverzüglich benachrichtigt. Die Polizei Bremervörde war ebenfalls vor Ort nahm den Vorfall auf, konnte jedoch die Einsatzstelle schnell wieder verlassen. Auch die Fahrzeuge der Feuerwehr konnten zügig aus dem Einsatz entlassen werden.